SAM_0366 (Small)

 

 

Ville Valo, Villabajo, Endtöpfe von Villeroy & Boch, freier Wille. Alles Dinge, die in unserem Alltag keine Rolle mehr spielen. Uns bleiben nur die Opelvillen in Rüsselsheim, das ehemalige Domizil von Fritz Opel (dem geistigen Vater der durchgegammelten Vorderachsaufnahme) und seiner Sippe. Einmal im Jahr trifft man sich mit Werksunterstützung in Fritz‘ Vorgarten, fährt die Petunien platt und präsentiert der vorbeiflanierenden bürgerlichen Masse angelaufenen Motorchrom. Wobei Werksunterstützung bedeutet, dass die kreativ bankrotte Marketingabteilung Opels ein paar windschiefe Baumarkt-Pavillons aufbaut und einen matt-orange folierten Opel Cascada aufs Grün schiebt. Ein Mann mit Mikrofon spielt den Oldtimer-Muezzin und verbreitet hinlänglich bekannte Weisheiten über Cremeschnittchen, Eierkartons auf Enten-Rückbänken und Untenrum-Leistungsentfaltungen bei amerikanischen V8-Motoren.

 

Erfreulich war der freie Eintritt, die große Anzahl von Diplomaten und Admirälen, sowie der Opel Super 6 Geländewagen aus den Dreißigern.

 

Ein Fest für die ganze Familie also. Wir waren für Euch auf Kokain und Ford Taunus vor Ort.

 

SAM_0325 (Small)

 

SAM_0326 (Small)

 

SAM_0370 (Small)

„Na wollen wir ein bisschen heizen, oder traust du dich nicht mit deinem flachgelegten Taxi?“ (Klausi, Stalingrad-Veteran)

 

SAM_0334 (Small)

 

SAM_0351 (Small)

 

SAM_0329 (Small)

Klar und rein ohne nutzloses Gebamsel. Geil wie Pencil-Skirt und Sekretärinnen-Fetisch.

 

SAM_0323 (Small)

Pop-Art Pole. Warszawa Pick-Up.

 

SAM_0330 (Small)

Zaghafte Rebellion im Unternehmer-Garten. 69er/70er Mercury interessiert sich nicht für farbliche Werksvorgaben.

 

SAM_0422 (Small)

Bissiger Marder auf Zündkabel 4.