Home alone Cadillac

Hate people, love cars. So könnte der Titel von Tim Maxeiner´s Buch „Home Alone. Auto allein zu Haus“ auch heissen. Denn Tim hat Autos vor Häusern fotografiert. Ohne Menschen. Ein Buch voller Stilleben in amerikanischen Vorstadt-Siedlungen. Der deutsche Fotograf und Autor hat bereits in Motoraver Nummer 27 sein Roadmovie „Running down a Volvo“ verewigt. Ein Surftrip von Kanada nach Mexiko. Jetzt ist er sesshaft geworden. Seine neue Heimat heißt San Pedro, das Hafenviertel von Los Angeles. Bei seinen Streifzügen durch die Nachbarschaft interessierten Tim die Häuser und die davor geparkten Autos. Beide können Geschichten erzählen und lassen erahnen, wie die Menschen drauf sind. Diese Eindrücke hat er jetzt in einem schönen Bildband verewigt. Nichts ist inszeniert, die Autos waren schon dort.

Home alone Tim Maxeiner

Home alone Tim Maxeiner

Tim: „Ich liebe Autos, die vom Leben gezeichnet sind. Sie haben keine Beulen, sondern tragen würdevolle Narben“.

Das sehen wir genauso. Geiles Buch. Kaufen.

Home alone. Auto allein zu Haus. Delius Klasing

ISBN 978-3-7688-3579-8

22,90 Euro

www.delius-klasing.de

www.amazon.de