Pößneck, Antwerpen, Eckernförde. Das Sperrdiff hält. Drei Wetter Taft. Gut frisiert wie immer gings diesmal im T-Modell für Stunden auf die Bahn um Sanifair-Bons in kalte Cola umzutauschen und um nach Ankunft mit anderen verstrahlten Idioten auf einem Parkplatz unter fremde Motorhauben zu glotzen. Soweit richtig, nur das diesmal der Parkplatz geiler war. Eckernförde, Südstrand. Freier Blick auf die Rostsee, keine hundert Meter von der Fahrertür zur Brandung. Das Tagestreffen war letztes Jahr schon richtig gut, noch geiler war die Nacht. Eigentlich sollte man nie mit zu hohen Erwartungen zu einer Party fahren. Man kann nur enttäuscht werden und im schlimmsten Fall wacht man am nächsten Morgen neben dem dicksten Mädchen des Dorfes auf. Die Eckernförder ticken da zum Glück anders. Die Party im Eichhörnchen war mal wieder weit neben der Spur und außerhalb der Norm. Ich habe Mütter weinen gesehen, erwachsene Männer verwandelten sich in behaarte Wesen aus der Welt nach dem großen Knall und wenn ich es nicht gesehen hätte, wüsste ich es nicht selber. Danke dafür Jungs, wir freuen uns auf 2013!

 

Der Tag:  

© Dudu

 

Teile der Nacht: