Hier könnte jetzt ein umfangreicher Text stehen, der die üblichen Wetterkapriolen, die dargebotene Musik, das gastronomische Angebot und den gesamten CO₂-Ausstoß des Wochenendes zusammenfasst. Außerdem könnte man noch auf das Phänomen der Crocabilly Kultur eingehen, also jenen Menschen, die zu ihrer Tolle und dem Geldbeutel mit schwerer Kette quietschbunte Gummilatschen tragen. Aber ihr wollt ja sowieso nur Fotos angucken und wenn man nicht dabei war, hat man zweifellos was verpasst. Alle Gerüchte und Legenden, die ihr in Zukunft über die 15. Ausgabe des Race61 hören werdet, sind hundertprozentig wahr. Könnt ihr im nächsten Jahr gern überprüfen. Alle Fotos gibt’s bei Flickr.