Car Design Europe ist der erste Band einer neuen Reihe von Büchern über die Geschichte des Automobils. Klar, solche Werke gibt es ungefähr so lange, wie das Automobil selbst. Zwar ist „Car Design Europe – Myths, Brands, People“ auch keine revolutionäre Darstellung der Autokultur, aber die Mischung macht’s. Berichte von entscheidenden technischen und kommerziellen Durchbrüchen in Kombination mit Porträts von Topdesignern und Unternehmern machen Spaß beim durchblättern der fast 400 Seiten.

Paolo Tumminelli, der Autor des Buches, ist Professor für Designkonzepte an der Köln International School of Design (KISD). Der Mann hat also Ahnung, warum eine Linie so sein muss, wie sie ist. Sollte das aber alles egal sein, dann hier noch der ultimative Kaufgrund: im Regal sieht das quietschpinke Hardcover so elegant aus, wie ein Ferrari Daytona. Gibt’s natürlich auch bei Amazon zu kaufen.