Die mittlere monatliche Niederschlagshöhe in Deutschland liegt im Juli bei ungefähr 85 Millimeter pro Quadratmeter. In Finowfurt rechnet man aber in Kubikzentimetern und so gab der Regen kräftig Gas, dem entsprechend galt im Luftfahrtmuseum Land unter. Die Achtelmeile blieb am Samstag rennfrei, während des großen Showcruise – als Ersatzbelohnung für das tapfere Publikum – gab es dann aber doch den einen oder anderen schweren Gasfuß zu sehen und hören.

Die Gastro-Zelte waren heiß geliebte Unterschlupfmöglichkeiten, während mit Passagieren überladene Dickschiffe ihre Kreise über den schlammtriefenden Platz zogen.

Einige packten vorschnell ihre Zelte und Taschen wieder ein und machten sich auf ewig lange Heimfahrten. Dabei wurde am Sonntag doch noch gerannt. Das 61er und das 76er Rennen wurden zusammen geschmissen, das eisenharte, aber stark dezimierte Starterfeld ließ sich nicht von der feuchten Strecke beirren und ballerte drauf los. Hot Rods gegen Muscle Cars gegen Zweitakter gegen untermotorisierte Letzthandfahrzeuge gegen Café Racer gegen Dickschiffe … Alle gegen alle. Und die Starter Girls zeigten vollen Einsatz.

Das Race 61 hat auch in der 14. Ausgabe kein bisschen an seiner Großartigkeit eingebüßt. Wir freuen uns schon mal auf 2012. Hier gibt’s alle Bilder.