Was haben Kowalski, Ben Hur, Dan Gurney und Motoraver gemeinsam? Sie alle haben jemanden herausgefordert: Einen Besserwisser am Tresen, einen Konkurrenten an der Ampel, einen Poser mit Größenwahn oder einfach die physikalischen Gesetze. Um es im Automobilzeitalter auf den Zündzeitpunkt zu bringen: Autorennen! Eine Strecke, ein Mann, ein Vehikel. Sieg oder Niederlage. Ganz einfach. Dank der im Frühsommer 2011 durch die Republik röhrende Flashman Rallye ist derartiges Kräftemessen wieder en vogue.

Unser Beitrag aus dem Kofferraum: das illegale Straßenrennen quer durch das asphaltierte Land. Genau heute vor 9 Jahren ging es an die Startlinie. 25 Teams, 3200 PS und 650 Kilometer durch die Republik. Keine Kaffeefahrt, keine Gleichmäßigkeitsprüfung, keine Gnade. Wer als Erster ankommt, gewinnt: Fireball 2002 – Das Asphaltrennen.

Hier ein Blick auf die historischen Rennunterlagen, für noch mehr Gefühle, Erinnerung und Sehnsucht. Und bitte nicht mehr anmelden, das Rennen ist gelaufen. Der Sieger liegt noch heute in der Karibik unter Palmen statt in der Garage unterm Auto.