Bücher über Porsche gibt es wahrlich genug. Wenn dann noch eine Veröffentlichung Porsche Sounds heißt, aus der Edition Porsche Museum ist und eine der drei beiliegenden CDs mit Motorensounds der Zuffenhausener bebrannt ist, könnte man ein weiteres buntes Blätterbuch ohne Tiefgang für Privatpatienten-Warteräume und Motor Klassik-Leser erwarten …

Ist aber nicht so. Wenn man über die drei lahmen CD-Sampler Technology, Performance und Elegance hinwegsieht, erweist sich Porsche Sounds als recht umfangreiche Literatur mit dem Zeug zum Standardwerk. Unübersichtliches Kreativ-Layout und Zweisprachigkeit (deutsch/englisch) zeugen zwar davon, dass man sich wohl nicht ganz im Klaren war, ob man nun ein Bildband oder eine ernstzunehmende Enzyklopädie in Druck geben will, Umfang und Fülle der Fakten überzeugen dafür um so mehr. Mit 39.95 Euro ist der wertig aufgemachte 219-Seiter sein Geld absolut wert, egal ob für Fan, Fahrer oder Führerscheinanwärter.

„Ich weiß auch nicht. Geräusch…“ (Schlucke)