Was waren die 80 und 90er für schöne Zeiten (fünf Euro ins Phrasenschwein): Die Farben bunter, das Plastik krebserregender und die Werbung bestand nicht nur aus einer Horde Briefkastenfirmen, die dir dein Zahngold ab- und einen neuen Partner aufschwatzen wollen.

Die Kindertraumfabriken aus dem fernen Osten waren der Grund, für so manchen präpubertären feuchten Traum und selbst heute beschäftigen sich Tausende „Erwachsene“ mit den ferngesteuerten Spaßgeräten. Kyosho , Tamiya und wie Sie alle heißen stechen dabei mit zum Teil beeindruckenden Innovationen aus der Supermarktmassenware heraus. Hier sei zum Beispiel das 3-Gang-Getriebe, optionale Beleuchtungseinheiten, Hydraulikdämpfer usw. erwähnt. Das diese Dinge heute dem passionierten Bastler nur ein müdes Lächeln entlocken, soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass zumindest meine Wenigkeit damals von soviel Technik auf kleinem Raum absolut beeindruckt war.

Mein 9,6 Volt Block hängt jedenfalls jetzt schon am Ladegerät…

Hier gibts ein paar Werbeperlen aus der großen Welt der Kleinen ferngesteuerten Meisterwerke: